Geflügelwurst (Light) mit Thymian, 15.04.2016

Hier alle Rezepte die mit Hilfe einer Schinkenfee etc. hergestellt werden
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 18:08
Vorname: Micha
Wohngegend: Dortmund
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 109 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 292 Mal

Geflügelwurst (Light) mit Thymian, 15.04.2016

Beitragvon Jemand » Di 3. Okt 2017, 15:09

Beitrag: #Beitrag Jemand »

So! Nachdem ich ja ziemlich angefixt wurde von den ganzen Beiträgen, hab ich mir auch eine, besser gesagt 2 günstige Edelstahl-Schinkenfeen zugelegt.
Nun möchte ich euch mein erstes Machwerk vorstellen.

Zutaten
Hühnerbollen
Putenbollen
Salz
Puderzucker
Eis
Kartoffelmehl (Ich hab Mehl für Kartoffelklöße vrwendet)
Gelantine
Wasser
Thymian

Gemäß Rezept das im beigelegten Heftchen als Schinken mit Truthahn und Huhn bezeichnet war, hab ich ein wenig frei interpretiert, folgendes getan:

1,1 Kg Hühnerfleisch aus Bollen geschnitten (Knochen entfernt und die Haut und dickere Fettstücke), die Unterschenkel hab ich aber fürs Grillen beiseite gelegt

0,5 Kg Putenfleisch aus einem Bollen (Haut entfernt, Knochen ausgelöst, Sehnen entfernt)

19 g Salz von Toten Meer
1 TL Puderzucker
150g Eiswürfel
1 TL Kartoffelmehl
1 TL Gelantine
getrockneten und gerebelten Thymian nach Gefühl
50 ml Wasser

Zunächst das Fleisch in kleinere Würfel geschnitten und anschließend alles zusammen mit Eis und Gewürzen/Kräutern ab in den Tischkutter und alles zu einer Teigähnlichen Masse gekuttert, dann ein wenig Wasser hinzugefügt um eine etwas geschmeidigere Masse zu erhalten.

Die Masse jeweils zur Hälfte in die 2 Schinkenfeen gefüllt und versucht dabei so gut wie möglich luftfrei einzufüllen und zu verdichten.

Druckplatte mit Feder auf die Masse und Deckel aufgesetzt. Die Feen über Nacht in den Kühlschrank verfrachtet - gemäß Rezeptangaben (6 Std.). Am nächsten Tag beide Feen zusammen in den höchsten Topf mit rund 80°C heißem Wasser rund 1,5 Std. gekocht. Anschließend abkühlen lassen und gemäß Rezept (8 Std.) wieder über Nacht in den Kühlschrank.

Hier das wirklich gute Ergebnis. (nächstes Mal nehm ich etwas weniger Thymian)
12.jpg
13.jpg
14.jpg
15.jpg
Light hab ich die Wurst genannt, weil ich wirklich recht viel äußeres Fett entfernt habe (hab garnicht drüber nachgedacht) und ich im Nachgang wirklcih der Meinung bin das die Wurst höchstens auf einen Fettanteil von 15% kommt.

Als mir das bewußt wurde wie wenig Fett ich verarbeitet habe, hab ich mit einer "Furztrockenen" Wurst gerechnet, aber ich wurde überrascht!

Wie man auf den Bildern gut sehen kann ist die Wurst saftig. Sie hat eine gute Haptik und hohe Schnittfestigkeit. Ich werde die Wurst zum Treffen mitbringen und hoffe das sie durch den TK-Prozess nicht leidet. Auf eure Bewertung bin ich heute schon gespannt!

Lediglich der Thymian kommt recht intensiv raus, aber auf einem Brot oder Brötchen macht sich der Aufschnit richtig gut und auch die Größe der Scheiben finde ich ideal. mit den 2 kleinen 1,5 Kg Feen hab ich die ideale Menge für unseren 2 Personen-Haushalt, demnächst kommt aber für Kochschinkenproduktion noch eine 3 Kg Fee dazu.

Das entnehmen der "Wurstsücke" aus den Feen hab ich mir erleichert indem ich sie kurz in heißes Wasser gestellt habe und dann mit Feder und Platte herraus ziehen konnte.

So werde ich garantiert öfter Brühwurst machen!

...der Micha
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße,
der Micha
- dienstältester “Räuchertreffer“ -

(Wer von sich behauptet normal zu sein, kann nicht normal sein!)
Jemand

Re: Geflügelwurst (Light) mit Thymian, 15.04.2016

Beitragvon Jemand » Sa 24. Feb 2018, 01:33

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Micha,

das schaut sehr gut aus!

Mit der Fee werde ich mich auch wieder mit Deinem Rezept ans wursteln rantasten. Durch Dein Rezept und Tante Google weiß ich nun auch, was Hühnerbollen sind. :o

Liegen bei mir sogar bereits im Eis.

Bisher kannte ich Bollen als Hinterlassenschaft von Pferden. :lol:

Die von den Hühnern schmecken sicher besser! ;)

Liebe Grüße

Petra
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 569
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 632 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 123 Mal

Re: Geflügelwurst (Light) mit Thymian, 15.04.2016

Beitragvon Jemand » Mi 28. Feb 2018, 00:05

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Micha

( Mist -jetzt schreib ich zum 3. mal hier eine Antwort- mal sehen ,ob die auch wieder verschwindet)

deine Fee-enwurst liest sich gut ..nur - auch an

@Petra ;

nur weiß ich nicht ,ob Hühnerbollen besser schmecken als Pferdebollen ,ich hab´s noch nicht probiert :lol:
Die Hühnerbollen ,die ich fast täglich von meinen Huhnis entsorge,werden nicht zu Fee-enwurst,sondern zu Dünger im Kompost :twisted: = auch sehr gut
Ich werde es demnächst die Feenwurst mit Hühnerschlegel/oder -haxen probieren.
Mit freundlichen Grüssen
Ria

Zurück zu „Rezepte mit der Schinkenfee - Schinkenpresse - Druck-Schinkenkocher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jemand und 0 Gäste