Meine Ersten Rohesser

Zeigt mal eure Leckereien
Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 10
Registriert: Fr 30. Dez 2022, 17:26
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Saarland
Land: Deutschland
"Daumen hoch" erhalten: 5 Mal

Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 11:32

Beitrag: #Beitrag Jemand »

321959582_3303570076576167_1858305894912023268_n.jpg
Hallo und einen Guten Start ins Neue Jahr,

über den Jahreswechsel war ich das erste mal aktiv und hab meine Esten Rohesser zumammengewurstelt.

Nach dem Abfüllen hatte ich eine Reifetzeit von 1,5 Tagen da waren diese schon schön Trocken und hatten gut Farbe bekommen.

Kalt geräuchert ca. 10 Stunden und seit 2 Tagen sind die am reifen.

Reifen tu ich die momentan im Räucherschrank Tür offen udn Fliegennetz davor hoffe das kann man so machen?

So und hier mal noch ein paar Fotos.
Kritik und Bemerkungen sind erwünscht da ich ja noch viel lernen muß.

Gruß Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1499
Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:37
Vorname: Uwe
Wohngegend: Cloppenburg
Land: Niedersachsen
Hat den Daumen gehoben: 721 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 599 Mal

Re: Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 12:11

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Das sieht schon alles sehr sehr gut aus. Wichtig ist es, die Würste vor dem Räuchern richtig gut zu trocknen. Die Klappe am Schrank oben muss beim Kalträuchern richtig aufgemacht werden. Wenn Du Dir noch „richtige“ kantige Rauchstäbe besorgst und die auf die Breite Deines Schrankes ablängst, bist Du ganz vorn dabei. Die haben den Vorteil, dass die Würste dann nicht so eng zusammenhängen und überall gut Rauch abbekommen. 👍
Viele Grüße aus Cloppenburg
Uwe
:huhu

Das Gegenteil zur Pflicht ist nicht die Pflichtlosigkeit, sondern die Verantwortung.
Hans A. Pestalozzi
Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 10
Registriert: Fr 30. Dez 2022, 17:26
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Saarland
Land: Deutschland
"Daumen hoch" erhalten: 5 Mal

Re: Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 12:18

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Knackwurst67 hat geschrieben: So 1. Jan 2023, 12:11 Das sieht schon alles sehr sehr gut aus. Wichtig ist es, die Würste vor dem Räuchern richtig gut zu trocknen. Die Klappe am Schrank oben muss beim Kalträuchern richtig aufgemacht werden. Wenn Du Dir noch „richtige“ kantige Rauchstäbe besorgst und die auf die Breite Deines Schrankes ablängst, bist Du ganz vorn dabei. Die haben den Vorteil, dass die Würste dann nicht so eng zusammenhängen und überall gut Rauch abbekommen. 👍
Hallo,

also die Klappe Oben war ja zu nach dem Räuchern da ich gerade dabei sind die Rohesser im Räucherschrank Reifen zu lassen, wenn das übrhaupt gut ist bzw richtig hab da noch nicht wirklich den plan davon.

Ja diese Räucherstäbe oder wie man die nennt habe ich mir bestellt hab zwar welche aber die passen ins Rauchhaus die wollte ich mir nicht ablängen, soweit bin ich nocht nicht erfahren genug das Alte Rauchhaus 2 x1,5 Meter in Betrieb zu nehmen würde sich auch nicht lohnen für die Kleinmengen die ich mir mache.

Gruß Jürgen
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 2795
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1201 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 952 Mal

Re: Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 13:32

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Glückwunsch zum Erfolg.
Es ist natürlich toll wenn man ein Rauchhaus hat. Würde ich mir auch wünschen.
Duc63 hat geschrieben: So 1. Jan 2023, 11:32 Reifen tu ich die momentan im Räucherschrank Tür offen und Fliegennetz davor hoffe das kann man so machen?
Ja, das kann man so machen. Es hängt aber stark davon ab, wie geschützt der Räucherschrank steht. Diese Blechschränke machen halt jede Temperaturänderung schnell mit, während die Würste etwas länger brauchen. Wenn nach einer kühlen Nacht die Temperaturen etwas steigen, bleiben die Würste kalt und beschlagen in der wärmeren Luft mit Wasser.
schöne Grüße
Gerd


Alle Ziele sind schon erreicht, wenn man mit dem zufrieden ist, was ist.
Buddhistischer Dichter des 6. Jahrhunderts


Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 10
Registriert: Fr 30. Dez 2022, 17:26
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Saarland
Land: Deutschland
"Daumen hoch" erhalten: 5 Mal

Re: Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 13:51

Beitrag: #Beitrag Jemand »

HaioPaio hat geschrieben: So 1. Jan 2023, 13:32 Glückwunsch zum Erfolg.
Es ist natürlich toll wenn man ein Rauchhaus hat. Würde ich mir auch wünschen.
Duc63 hat geschrieben: So 1. Jan 2023, 11:32 Reifen tu ich die momentan im Räucherschrank Tür offen und Fliegennetz davor hoffe das kann man so machen?
Ja, das kann man so machen. Es hängt aber stark davon ab, wie geschützt der Räucherschrank steht. Diese Blechschränke machen halt jede Temperaturänderung schnell mit, während die Würste etwas länger brauchen. Wenn nach einer kühlen Nacht die Temperaturen etwas steigen, bleiben die Würste kalt und beschlagen in der wärmeren Luft mit Wasser.
Ok das ist Nachvollziehbar für mich. Momentan haben wir 14 Grad. Aber da ich Morgen wieder Arbeiten gehen muß möchte ich doch lieber Heute ins Haus nehmen die Frage ist nur was wäre Ideal zum reifen?

Weil zu viel Möglichkeiten hab ich nicht hättest du da einen Tip?
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 2795
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1201 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 952 Mal

Re: Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 15:57

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Die dünnen Rohesser verzeihen ziemlich viel und werden bei der starken Luftzufuhr in wenigen Tagen fest werden. Da die Temperaturen derzeit einigermassen konstant sind, kannst du alles lassen wie es ist.
Die Reifung von dickeren Kalibern müsste man anders angehen.
schöne Grüße
Gerd


Alle Ziele sind schon erreicht, wenn man mit dem zufrieden ist, was ist.
Buddhistischer Dichter des 6. Jahrhunderts


Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 518
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 534 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 300 Mal

Re: Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 18:02

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Jürgen :huhu ,
Duc63 hat geschrieben: So 1. Jan 2023, 13:51 Weil zu viel Möglichkeiten hab ich nicht hättest du da einen Tip?
Mir geht es bezüglich der Möglichkeiten ähnlich und so habe ich mir natürlich Gedanken gemacht, wie ich das Problem
mit dem fehlenden Reifeschrank am Besten lösen kann. Ergebnis:
Ich habe mir eine etwas größere Styropor-Kiste besorgt. Das war eine, in der vorher Speiseeis transportiert wurde.
Aus der habe ich mir dann einen Reifeschrank gebaut, der mir seit gut 2 Jahren gute Dienste leistet!
20230101_144427.jpg
20230101_144447.jpg
20230101_144457.jpg
Styropor lässt sich ja sehr leicht bearbeiten. So habe ich den Deckel zur Tür umfunktioniert, passende Öffnungen
ausgeschnitten und Fliegengitter mit passendem Vierkantholz und Styroporkleber straff eingearbeitet.
Das Panzer-Klebeband dient als Türscharnier und die Vierkantleisten im Inneren sind auch mit Styroporkleber
befestigt. Hält alles prima. Seitlich habe ich noch eine Öffnung, um bei Bedarf gekühlte, feuchte Lust zuzuführen.
Habe ich aber noch nie benötigt, weil bis jetzt jeder Schinken und jede Rohwurst ordentlich reifen konnte!

Im Internet finden sich ja auch viele Beschreibungen, um Reifeschränke aus Holz zu bauen, aber bei mir, in meinem
Carport-Schuppen, kann es auch mal vorkommen, dass "Möbelrücken" notwendig wird. Das ist mit leichtem Styropor
natürlich leichter, als wie mit einem schwereren Reifeschrank aus Holz.
Man kann auch einen alten Kühlschrank entsprechend umbauen, damit daraus ein Reifeschrank wird...

Ich werde mir vielleicht noch einen Zweiten aus so einer Styropor-Kiste bauen, um mich auch mal an einen größeren
Schinken aus einer ganzen Keule heranzutrauen. Aber ich denke das wird etwas komplizierter!

Beste Grüße
Engelbert
:RT2023
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es ist, wie es ist. Aber es wird, was du daraus machst!
Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 10
Registriert: Fr 30. Dez 2022, 17:26
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Saarland
Land: Deutschland
"Daumen hoch" erhalten: 5 Mal

Re: Meine Ersten Rohesser

Beitragvon Jemand » So 1. Jan 2023, 18:23

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Moderator-Nachricht von: HaioPaio » So 1. Jan 2023, 18:31

Unnötiges Vollzitat entfernt
Das ist ja eine Gute Idee da werd ich wohl mal werkeln und mir sowas aus Holz bauen.

Gruß Jürgen

Zurück zu „Ergebnisberichte und Produkt-Shows“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jemand und 0 Gäste