Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Räucheröfen-/schränke, Fleischwolf, Wurstfüller, Allesschneider, Vakuumierer und Co.
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 318
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 345 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 261 Mal

Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Mi 6. Okt 2021, 19:53

Beitrag von Jemand »

Hallo zusammen :huhu ,

ich habe mich ja nun aus gutem Grund dazu entschlossen, bald mein eigenes Brot zu Backen und beschäftige mich diesbezüglich mit der Anschaffung einer Küchenmaschine. Ich meine so ein Teil mit Rührwerk zum Teigkneten, usw.
Wer von euch kann Tipps geben bzw. seine Erfahrungen weitergeben, worauf beim Kauf von solch einem Gerät geachtet werden muss?

Ich denke da spontan an solche Kriterien, wie z. B.:
  • Größe (Fassungsvermögen) der Rührschüssel
  • Wieviel Watt sollte sie mindestens haben?
  • Welches Zubehör ist unbedingt notwendig?
  • Gibt es Merkmale, an denen man eine qualitativ gute Küchenmaschine erkennen kann?
  • usw.
:dank für eure Tipps und Erfahrungen!

Beste Grüße
Engelbert
Es ist, wie es ist. Aber es wird, was du daraus machst!
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 487
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 21:25
Vorname: Uwe
Wohngegend: Thüringen
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 119 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 315 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Mi 6. Okt 2021, 20:19

Beitrag von Jemand »

Hallo Engelbert,
ich habe mir mal eine Proficook gegönnt damit ich das kalte Fleisch nicht mehr kneten muß bis zur passenden Bindung geht einwandfrei.
Nur seit dem Räuchertreffen bei mir mit Brotbackvorführung unseres Pfarrers durfte ich das Teil aus meiner Fleischerküche zu mir nach Hause umlagern da wir jetzt Brot backen.
Sagen wir mal so was kaltes Fleisch und festen Teig kneten kann ohne laut zu werden (ich habe auch billig teile getestet) und das Teil läuft und läuft.
Meine Empfehlung:
ProfiCook PC-KM 1096 XXXL-Küchenmaschine, 10 Liter Edelstahlschüssel, Alu-Druckguss-Gehäuse, LCD-Display, 1500 Watt, Edelstahl

Das Teil ist richtig gut kostet zur Zeit 210,00 mit 1500W bei Amazo...

sind meine Erfahrungen ich hoffe ich konnte Helfen
Grüße aus Thüringen
Uwe

...Maler machen Frauen glücklich...
(Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten)
Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 80
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 13:48
Vorname: Carsten
Wohngegend: Nordsaarland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 7 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 141 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Do 7. Okt 2021, 08:56

Beitrag von Jemand »

Ist natürlich in erster Linie mal eine Frage des Budgets und der eventuellen Erweiterbarkeit bzgl. Zubehör. Auch die zu erwartende Teigmenge spielt bei der Auswahl eine Rolle.
Von der Proficook habe ich auch schon gehört, soll ganz ordentlich sein was das Kneten anbelangt.

Für andere Maschinen gibt es verschiedene Zubehör- und Anbauteile wie z.B. Mixer, Nudelmaschine, Gemüseraspel, etc. Könnte ja durchaus ein Thema sein. Ich hab zuhause zwei Maschinen von Kenwood stehen, die kann ich uneingeschränkt empfehlen. Habe ich gebraucht für kleines Geld in den Kleinanzeigen erstanden.
Gruß, Carsten
___________________________________
Hier könnte ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 447
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 594 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 101 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Do 7. Okt 2021, 15:12

Beitrag von Jemand »

Engelbert,
der Tipp von Uwe ist bestimmt sehr gut und auch der von Carsten, aber
versuch erst mal per Hand zu kneten damit du ein Gefühl für den Teig bekommst- und dann -vielleicht liest du das mal durch.Lutz hat viele getestet
https://www.ploetzblog.de/knetmaschine/
und stöbern mal auf der Seite weiter -da bekommst du viel Bäckerwissen-auch für Anfänger
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 355
Registriert: So 7. Jan 2018, 20:09
Vorname: Uwe
Wohngegend: Ostalb
Land: Württemberg
Hat den Daumen gehoben: 168 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 111 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Do 7. Okt 2021, 15:37

Beitrag von Jemand »

ich hab mir auch lange überlegt was will ich und was mach ich mit der Maschine,
nur Brotbacken, Brät rühren, auch mal kochen
Müsli mahlen, Nudeln machen also was gibts für Zubehör ohne das ich noch eine Garage anmieten muss für die was es alles als perfekt gegebnen Maschinen - Park gibt.
Aus diesem Grund bin ich bei der KENWOOD COOKING CHEF mit einer Rührschüssel von 6,9 Liter gelandet da ich weder riesige Mengen mache (alles im 2-3-kg Bereich) und es genug Zubehör gibt
ich glaube es gibt hier im Forum einige die auch diese Maschine haben
Uwe & Fee
und Ingrid
vom Dorfe am Rande des Himmels
auf der Ostalb

:zr[/b][/size
] :RT22Fr
Benutzeravatar
Jemand
Site Admin
Beiträge: 1842
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:01
Vorname: Marko
Wohngegend: Eichsfeld
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1418 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 1300 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Do 7. Okt 2021, 17:21

Beitrag von Jemand »

Hallo Engelbert,

ich sehe es ein bisschen wie Ria - die ersten Brote kannst du locker und ohne Stress von Hand herstellen. Wenn du weißt was und wie oft du backen möchtest wird es dir leichter fallen für dich eine gute Entscheidung zu treffen.
Die ProfiCook habe ich auch zu Hause - eine super Maschine für mich um auch größere Mengen Brät zu kneten oder eine große Ladung Stollen zu backen. Zum Brot backen finde ich sie eher ungeeignet, zumindest für einzelne Brote. Der Knetkessel ist hier für mich zu breit und flach. Ich mach bei Gelegenheit mal ein Foto zum Vergleich.
LG Marko
:RT22Fr

Des Schweines Ende ist der Wurst Anfang - Wilhelm Busch

smoke ‘em if you got ‘em 🐖🐄🐓
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1671
Registriert: Do 2. Mär 2017, 16:49
Vorname: Peter / Pit
Wohngegend: MeckPomm
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 939 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 944 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Do 7. Okt 2021, 19:06

Beitrag von Jemand »

Moin,
ich habe mir zu Beginn meiner Backarien eine Kenwood kMIX mit 500W bei Kleinanzeigen für 110,-€ besorgt.
Ausgelegt ist die für max. 1,3 Kg Brotteig bei einer Edelstalschüssel von 5L Fassungsvermögen. Wird sicherlich nicht meine letzte Kennwood sein die ich mir zugelegt habe... aber zum Start reicht es ersteinmal.

Gruß der Pit
:RT22Fr Nach dem Treffen, ist vor dem Treffen

Was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht. Würde der Städter kennen, was er frißt, er würde umgehend Bauer werden.
Oliver Hassencamp
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 774
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:23
Vorname: Klaus
Wohngegend: Berlin
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 831 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 565 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Do 7. Okt 2021, 19:45

Beitrag von Jemand »

Ich habe auch die Profi Cook, wunderbar um locker fünf Kilo Hack zu kneten.
Beim Brotteig kneten sollten wenigstens 1,5 Mehl in der Schüssel sein ,sonst hat man ständig zu kämpfen den Teig die Richtung zu geben.Das ist meine Erfahrung .Es muss jeder für sich entscheiden welche Maschine für seine Bedürfnisse die richtige ist.
Liebe Grüße,
vom Klaus
Erst wenn du was hast,was du nicht mit Geld bezahlen kannst,bist du wirklich reich
Zufallsspruch von Eva Lexa Lexova
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 406
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 20:32
Vorname: Bernd
Wohngegend: Thüringen
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 282 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 146 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » Do 7. Okt 2021, 20:19

Beitrag von Jemand »

So wie hier unsere Räucherfreunde schon geschrieben haben,
kommt es daraf an was du alles machen willst.
Ich habe eine Östereischiche Maschine TZS First Austria
Damit kannst du nur Rühren und kneten.
Schafft bis 2Kilo Brotteig problemlos.
Ich bin sehr zufrieden damit.

Grüße vom Bernd
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 318
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 345 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 261 Mal

Re: Küchenmaschine - was muss beim Kauf beachtet werden?

Beitragvon Jemand » So 10. Okt 2021, 11:09

Beitrag von Jemand »

Hallo ihr Lieben,

vielen herzlichen Dank für eure Tipps und Erfahrungen :dank .

Natürlich habe ich mir auch so meine Gedanken gemacht und mir war klar, dass ich nichts übers Knie brechen will und mich
(neben dem Wursten) langsam auch in diese Materie rein arbeite - zunächst per Handarbeit, was das Kneten angeht.
Und zum Brot backen für 2 Personen muss ich mir solch eine Maschine nicht anschaffen, denke ich. Allerdings reizt mich schon so ein Teil mit einer 10 l Rührschüssel, um auch mal das Bindig-Kneten von Wurstbrät zu delegieren :freu .

Die Preise für die empfohlenen Maschinen sind nicht ohne! Für ein Neu-Gerät muss ich da mit meinem kleinen Rentner-Budget
ziemlich lange sparen. Das Stöbern in den Kleinanzeigen hat in dieser Hinsicht bisher leider nichts gebracht; ich werde aber weiter suchen. Es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit, dass ich mir so ein Wunschgerät schenken lasse - die Familie wäre groß genug, dass man das auf viele Schultern verteilen könnte - bei ausreichender Überzeugungsarbeit meinerseits :zwink .

Ich werde mir als Erstes etwas Fachliteratur zulegen und mich dann mal an mein erstes selbst gebackenes Brot herantrauen :ddru .

In diesem Sinne beste Grüße in die Runde
Engelbert
Es ist, wie es ist. Aber es wird, was du daraus machst!

Zurück zu „Kaufberatung und Erfahrungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jemand und 0 Gäste