Dunkle Kalbssauce

Alles was nichts mit Schinken, Wursten, Räuchern und Vergleichbarem zutun hat
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 2846
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1215 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 961 Mal

Dunkle Kalbssauce

Beitragvon Jemand » So 12. Mär 2023, 12:24

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hier ist ein Rezept für dunkle Kalbssauce. Es lässt sich aber jederzeit auch mit Rinderknochen und Abschnitten als dunkle Rindssauce herstellen.

Zu Kalbsbäckchen oder Rinderbäckchen ist das ein Gedicht.

Dunkle Kalbssauce


Aus Gemüse wird Mirepoix hergestellt.
Gemüse in walnussgroße Würfel schneiden.
Kräuter und Gewürze werden nach dem Röstvorgang dem Gargut beigefügt. 

Für das Mirepoix eignen sich auch Abschnitte von geputztem Gemüse.


Mirepoix
250 g dicke Möhren
250 g Knollensellerie
230 g Petersilienwurzeln
230 g Zwiebeln
3,0 g Piment
2,0 g Wacholderbeeren
3,0 g schwarzer Pfeffer
2,0 g Lorbeerblätter
2,0 g Nelken
3,0 g Thymian
3,0 g Majoran
3,0 g Rosmarin
15,0 g glatte Petersilie
5,0 g Knoblauchzehen

Gemüse in walnussgroße Würfel schneiden.
Kräuter und Gewürze werden nach dem Röstvorgang dem Gargut beigefügt. 

Für das Mirepoix eignen sich auch Abschnitte von geputztem Gemüse.


2,00 kg gesägte Kalbsknochen, TK
Walnussgroß gehackte Kalbsknochen im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 °C 40 Minuten braun rösten. 

Das Mirepoix in einem Bräter in etwas zuvor aufgefangenem Bratenfett nicht zu dunkel anbraten. Knochen, Knoblauch und Gewürze dazugeben und kurz mitrösten. 


Gemüse mit Tomatenmark tomatisieren, mitrösten lassen, mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren.
5,0 g Knoblauch
4,0 g weiße Pfefferkörner
3,0 g Piment
50,0 g Tomatenmark
10,0 g Zucker

Anschließend mit Rotwein und Portwein ablöschen, dabei die Röststoffe vom Boden lösen und wieder reduzieren lassen. Vorgang mehrmals wiederholen, bis sich eine dunkelbraune Grundfarbe gebildet hat. Mit hellem Kalbsfond und Wasser leicht bedeckt auffüllen. 
60,0 ml Rotwein zum Kochen
40,0 ml roter Portwein
200 ml Heller Kalbsfond
2,00 l Wasser

Wenn der Ansatz zu köcheln beginnt, Trübstoffe und Fett mit einem Saucenlöffel abfetten. 

Knochen mehrere Stunden bei leichter Hitze auskochen lassen. 

Sauce durch ein feines Sieb passieren. Kräuter dazugeben,
3,0 g Thymian
3,0 g Rosmarin
3,0 g Salbei

die Sauce bis auf den gewünschten Geschmack reduzieren und nach Bedarf mit hellem Roux zur gewünschten Konsistenz abbinden. Zum Schluss mit Salz abschmecken. 

Dunkle Kalbssauce nochmals durch ein feines Sieb oder Tuch passieren.
schöne Grüße
Gerd


Alle Ziele sind schon erreicht, wenn man mit dem zufrieden ist, was ist.
Buddhistischer Dichter des 6. Jahrhunderts


Zurück zu „Rezepte für Hobbykoch-Leckereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jemand und 0 Gäste