Steak-Reifung im Reifebeutel

Fragen & Lösungen rund um Luft- und Aschegetrocknetes
Benutzeravatar
Jemand
Moderator
Beiträge: 803
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 21:25
Vorname: Uwe
Wohngegend: Thüringen
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 471 Mal

Steak-Reifung im Reifebeutel

Beitragvon Jemand » Mi 14. Dez 2022, 16:44

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Frage ans geschulte Fachpersonal?
Kann ich Roastbeef das aus dem TK (argent. Roastbeef SB-Union) kommt im Reifebeutel die üblichen 21 Tage Reifen oder geht das SCHIEF???
:schz :schz :dank :hun
Grüße aus Thüringen
Uwe

...Maler machen Frauen glücklich...
(Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten)
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 2840
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1211 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 961 Mal
It’s my birthday

Re: Steak-Reifung im Reifebeutel

Beitragvon Jemand » Mi 14. Dez 2022, 18:18

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Aufgetaute Ware würde ich nicht lange aufheben. So weit ich das kenne ist das Roastbeef aus Argentinien schon sehr lange gereift. Ich brate es gleich oder friere es ein. Auf dem Zettel sollte was draufstehen.
Reifebeutel habe ich noch nie benutzt. Ich denke aber damit reift man frisches Fleisch, oder?
schöne Grüße
Gerd


Alle Ziele sind schon erreicht, wenn man mit dem zufrieden ist, was ist.
Buddhistischer Dichter des 6. Jahrhunderts


Benutzeravatar
Jemand
Moderator
Beiträge: 302
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 20:39
Vorname: Karl-Heinz
Wohngegend: Gäu
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 175 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 87 Mal

Re: Steak-Reifung im Reifebeutel

Beitragvon Jemand » Mi 14. Dez 2022, 19:44

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Uwe,

Gerd hat recht die sind für frisches Fleisch. Das argentinische Rindfleisch wird im Vakuum nassgereift sein. Durch das einfrieren brechen ja die Zellstrukturen auch noch auf.
Viele Grüße aus dem Gäu

Karl-Heinz
Jemand

Re: Steak-Reifung im Reifebeutel

Beitragvon Jemand » Mi 14. Dez 2022, 21:11

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Ich hab das schon gemacht und wie meine Vorredner schon angemerkt haben, nimmt man dafür möglichst frisches Fleisch. Kein TK und auch nix, was schon ein paar Wochen auf einem Schiff verbracht hat.
Vom Ergebnis war ich jetzt nicht unbedingt enttäuscht, aber übermäßig begeistert war ich auch nicht.
Benutzeravatar
Jemand
Moderator
Beiträge: 803
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 21:25
Vorname: Uwe
Wohngegend: Thüringen
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 471 Mal

Re: Steak-Reifung im Reifebeutel

Beitragvon Jemand » Do 15. Dez 2022, 16:51

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Normaler Weise habe ich das immer mit argent. Roastbeef von der SB--U..... gemacht das war zwar immer schon durch den Transport gereift wurde durch das nachreifen aber von Außen richtig schön nussig, wer es nicht mochte da habe ich es vorm grillen weggeschnitten ist immer sehr gut für ne Soße geeignet.
Bei uns ist halt gerader argent. Roastbeef TK für 13.99 im Angebot das normale ist zwar auch gerade im Angebot für 15.99 das sind aber alles so 4-5kg Schlapse da habe ich schon eine geholt und gleich für Steaks portioniert da noch eine ????
Des wegen Frage ich lieber das geschulte Fachpersonal hier mal sehen was ich mache
Grüße aus Thüringen
Uwe

...Maler machen Frauen glücklich...
(Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten)

Zurück zu „Fragen zu Luft- und Asche-Trocknung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jemand und 0 Gäste