Schlachteplatte aus der Dose?

Ideen die ihr umgesetzt habt oder was ihr schon mal gesehen habt
Benutzeravatar
Räuchermonokel
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 13
Registriert: Di 30. Jan 2018, 20:44
Vorname: Ron
Wohngegend: Berlin
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1 Mal

Schlachteplatte aus der Dose?

Beitragvon Räuchermonokel » Do 4. Nov 2021, 19:10

Beitrag von Räuchermonokel »

Hallo in die Runde,

wir sind gerade dabei dem Dosengott-Klausi den "Dosenrang" abzulaufen!
Nee Quatsch... Aber Klaus-Berliner-Wuerstel hat uns animiert endlich mal wieder die Dosenmaschine fit zu machen & was gegen die Anstehenden Hungerängste zu tun & Dies und Das zu bevorraten.

Wirsingkohlrouladen, Paprikaschoten, Rindsbouletten, sowie jede menge Fummelfleisch von Kalbsknochen sind wir am eindosen.

Aber nun die spannende Frage: Hat schon mal jemand von Euch Schlachteplatte eingedost? Wird das überhaupt etwas?
Ich stelle mir die Sache kompliziert vor, weil ja die Konsistenz dann wohl eher einheitlich ...matschig ist... Oder?

Auch den Speck (evtl. mageren geräucherten) wage ich nicht dran zu denken wie der Rauchgeschmack dann alles vereinheitlicht....

Was habt Ihr so an Erfahrungen gemacht?
Gruss Ron

"Nichts ist unmöglich, auch wenn es besonderen Einsatz fordert"
Benutzeravatar
hphenri
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 118
Registriert: So 7. Jan 2018, 12:49
Vorname: Henri
Wohngegend: Thüringer Wald
Land: Thüringen
Hat den Daumen gehoben: 145 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 61 Mal

Re: Schlachteplatte aus der Dose?

Beitragvon hphenri » Do 4. Nov 2021, 20:03

Beitrag von hphenri »

Hallo Ron,

Ich hab schon öfters Eisbein in die Dosen gemacht, sowohl roh eingelegt als auch fertig gekocht!
Matschig ist mir da nichts geworden!
Meiner Familie, meinen Kollegen und auch mir schmeckt das immer wieder gut, ob kalt gegessen oder wieder erwärmt.
Also nur zu, teste es, du wirst begeistert sein.

Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
Henri
Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende (Demokrit)
Benutzeravatar
Berliner-Wuerstel
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 731
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:23
Vorname: Klaus
Wohngegend: Berlin
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 757 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 481 Mal

Re: Schlachteplatte aus der Dose?

Beitragvon Berliner-Wuerstel » Do 4. Nov 2021, 20:11

Beitrag von Berliner-Wuerstel »

Ron,
Die Schlachteplatte wird sich dann allerdings auf Wellfleisch mit Sauerkraut beschränken. :knie
Blut und Leberwurst (im Darm) die als klassiker dazu gehören werden beim Einkochen mit einhundert Grad zu Matsch werden. :schz
Liebe Grüße,
vom Klaus
Erst wenn du was hast,was du nicht mit Geld bezahlen kannst,bist du wirklich reich
Zufallsspruch von Eva Lexa Lexova
Benutzeravatar
hphenri
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 118
Registriert: So 7. Jan 2018, 12:49
Vorname: Henri
Wohngegend: Thüringer Wald
Land: Thüringen
Hat den Daumen gehoben: 145 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 61 Mal

Re: Schlachteplatte aus der Dose?

Beitragvon hphenri » Do 4. Nov 2021, 20:38

Beitrag von hphenri »

Hallo Klaus,
Hast du es schon mal probiert?
Ich könnte mir vorstellen, dass es funktioniert. Bockwurst etc. gibt es doch auch in der Dose bzw. im Glas.
Ich werde es mal testen.

Viele Grüße aus Altenbergen
Henri
Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende (Demokrit)
Benutzeravatar
Räuchermonokel
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 13
Registriert: Di 30. Jan 2018, 20:44
Vorname: Ron
Wohngegend: Berlin
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1 Mal

Re: Schlachteplatte aus der Dose?

Beitragvon Räuchermonokel » Di 9. Nov 2021, 18:00

Beitrag von Räuchermonokel »

Danke für die Anregungen.
Na ich denke ich werde die Sachen einzeln eindosen. Die Gefahr, dass dann wirklich alles matscht oder sogar alle Zutaten gleich schmecken ist mir zu hoch. Oder kennt einer "die von mir eben erfundene 6-Etagendose"?
Das wärs... alles in einer Dose: 1 Etage= Eisbein, 2Etage=Leberw, 3Etage=Blutw,4 Etage=Sauerkraut,
5Etage Erbspü und 6Etage = Kartoffelpü mit´n paar gebratenen Zwiebelringen oben druff! :trlach
Gruss Ron

"Nichts ist unmöglich, auch wenn es besonderen Einsatz fordert"
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 2296
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 967 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 761 Mal

Re: Schlachteplatte aus der Dose?

Beitragvon HaioPaio » Di 9. Nov 2021, 18:13

Beitrag von HaioPaio »

Ron
Ich bin mir sicher dass Browi dir eine solche 6-Etagen Dose samt Dosenmaschine bauen kann. Ob es bezahlbar ist, ist eine andere Frage. :schz
schöne Grüße
Gerd
:RT22Fr
Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Benutzeravatar
Browi
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 377
Registriert: So 30. Jul 2017, 17:25
Vorname: Hans-Georg
Wohngegend: Altmark
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 12 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 125 Mal

Re: Schlachteplatte aus der Dose?

Beitragvon Browi » Mi 10. Nov 2021, 18:08

Beitrag von Browi »

Hallo ihr Geister!
Ich bin hier etwas wenig unterwegs, aber die Meisten wissen das ich eine Auszeit hatte.
Ich gelobe Besserung.
Wie ihr wisst hat das Dosenmaschinengeschäft hier Formen angenommen die als Rentner ungesund sind.
Unser Kunden bis hin zu den Probelaboren großer Konservenhersteller halten uns auf Trapp.
Aus diesem Grund hat man Kontakte in ganz Europa.
Hier habe ich einen Interessanten Kontakt gehabt. Ich weiß nur nicht mehr genau die Ortslage. Jedenfalls würde ich sagen etwas südlich von Kassel.
Hier ist es üblich, so wurde berichtet, das Hausschlachtedosen mit zweierlei Wurst gefüllt werden ( übereinander geschichtet)
Rotwurst und Leberwurst zu Beispiel. Was als Erstes in die Dose kommt weiß ich nicht.
Aber hier hilft nur probieren. Dafür ist die Gemeinschaft hier ja da.
Also ans Werk. Ich würde 400 Grammdosen verwenden und 2 Schichten einbauen. Das wurde dort auch so gehandhabt.
Schauen wir mal was dabei rauskommt.
Ich kann mir vorstellen, das es sich nicht groß vermischt wenn die Lage der Dose nicht im warmen Zustand geschüttelt wird.
Ich selbst stelle "Kalte Schnauze" her Eisbein oder Backe roh (gespritzt) in die Dose in der Mitte eine Füllung mit rohem Gehackten. Einkochen und fertig.
Super lecker.
Also probieren.
Beste Grüße von den Browi`s
Schönen Abend und bleibt gesund!!!

Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xxCCBot [Bot] beobachten. Ist nicht in G7 und 0 Gäste