Braune Sauce (Bratensauce) ohne Fleisch

Alles was gut ist für die Veredelung von Fleisch und Co.
Antworten
Benutzeravatar
steife Brise
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 263
Registriert: So 20. Mai 2018, 09:46
Vorname: Björn
Wohngegend: Hamburg
Land: Deutschland

Braune Sauce (Bratensauce) ohne Fleisch

Beitragvon steife Brise » Mo 23. Dez 2019, 09:01

Beitrag: # 12668Beitrag steife Brise »

Moin an alle, habe ein Rezept gefunden welches ich sehr interessant finde und es unbedingt auprobieren wollte. Dies ist jetzt geschehen und es ist auf jeden Fall empfehlenswert.
Dieses Rezept hat zweieinhalb Vorteile:
1. Falls mal keine Knochen zur Hand sind, geht es trotzdem.
2. Ich habe die Zeit verpeilt. Vom schnippeln bis zur fertigen Grundsauce unter einer Stunde.
3. Fleischlos (mir persönlich sch...egal)

Die Protagonisten:

3 Karotten
4 Zwiebeln
1 Stück Sellerie
1 Stück Rettich
1 Stück Porree
gern auch
Petersilienwurzel, Pastinaken, Kohlrabi
3 EL Tomatenmark
trockener Rotwein oder ungesüßter roter Traubensaft (falls ihr auf Alkohol verzichten müsst oder wollt)
Wacholder
Nelken
Lorbeer
Pfefferkörner
Salz
IMG_4845.JPG
IMG_4847.JPG
IMG_4848.JPG
Den ganzen Kram ordentlich mit Röstaromen versehen, dann mit Rotwein ablöschen. Rotwein komplett verkochen und wieder Rösten (richtig Braten), dann wieder ablöschen. Vor dem 4.ten Ablöschen seid Ihr nicht fertig.
IMG_4852.JPG
Jetzt Zwiebeln, Porree und ca. 3 Esslöffel Tomatenmark dazu.
IMG_4854.JPG
Mit einem Liter Gemüsebrühe zum letzten Mal ablöschen und ne halbe Stunde köcheln lassen.
IMG_4855.JPG
Nun durch ein feines Sieb und fertig.
IMG_4856.JPG
Diese (Grund) Bratensauce braucht sich vor niemandem verstecken.

Was aus dieser Grundsauce alles geworden ist, seht Ihr in anderen Beiträgen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Guten Appetit wünscht
Björn
______________________
Erst esse ich meins, dann teilen wir uns deins.
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1635
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Re: Braune Sauce (Bratensauce) ohne Fleisch

Beitragvon HaioPaio » Mo 23. Dez 2019, 09:41

Beitrag: # 12670Beitrag HaioPaio »

Das gefällt mir gut.
Reinen Fleischfond habe ich mehr als genug. Den kann man dann bei Bedarf wunderbar mit deiner braunen Grundsauce mischen und hat ein Spitzenprodukt.
Ich werde mir einen Vorrat davon anlegen. Danke für den Denkanstoss.
schöne Grüße
Gerd :RT21Fr

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.
Benutzeravatar
Tuardian
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 474
Registriert: So 30. Jul 2017, 15:33
Vorname: Wolfgang
Wohngegend: Wien
Land: Österreich

Re: Braune Sauce (Bratensauce) ohne Fleisch

Beitragvon Tuardian » Mo 23. Dez 2019, 11:28

Beitrag: # 12673Beitrag Tuardian »

Prima Sache, danke für die Anregung!
Lieber Gruß aus Wien
Wolfgang
___________________________________
Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet. Im Kommunismus ist es andersrum - Willy Brandt
Benutzeravatar
Knackwurst67
Moderator
Beiträge: 1215
Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:37
Vorname: Uwe
Wohngegend: Cloppenburg
Land: Niedersachsen

Re: Braune Sauce (Bratensauce) ohne Fleisch

Beitragvon Knackwurst67 » Mo 23. Dez 2019, 17:28

Beitrag: # 12677Beitrag Knackwurst67 »

Gerade noch rechtzeitig vorm Fest. 👍
Danke für den interessanten Beitrag.
Viele Grüße aus Cloppenburg
Uwe
:huhu

Das Gegenteil zur Pflicht ist nicht die Pflichtlosigkeit, sondern die Verantwortung.
Hans A. Pestalozzi
Benutzeravatar
steife Brise
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 263
Registriert: So 20. Mai 2018, 09:46
Vorname: Björn
Wohngegend: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Braune Sauce (Bratensauce) ohne Fleisch

Beitragvon steife Brise » Mo 23. Dez 2019, 19:05

Beitrag: # 12682Beitrag steife Brise »

Na gut, weil Weihnachten ist gibt es noch ein paar Goodies ;)

Saucen andicken ohne den Geschschmack zu verändern:
1. etwas rohe Kartoffel reinreiben
2. Stärke in kaltem Wasser anrühren und rein
3. Mehlschwitze (weiß, blond oder braun) mit rein
in allen Fällen bitte kurz kochen lassen damit die Stärke zu Dextrin aufgeschlossen werden kann (Bindung, Geschmacksneutral)

Grundsaucen verfeinern (nur einige Beispiele)
1. grünen Pfeffer mit Zwiebeln in Butter anschwitzen und in die Grundsauce
2. Lebkuchen, Honigkuchen usw. (passt in die Jahreszeit und dickt die Konsistenz an)
3. Pilze und Ziebeln in Butter anschwitzen und in die Grundsauce (und hätte ich nur halb so viel Talent wie Ernst, wäre das Sterneküche)

Es gibt unendliche viele Varationen, hier sind der Fantasie kein Grenzen gesetzt.

Vielleicht mögen ja ein paar andere hier ebenfalls Ihre Ideen und Tricks verraten.
:rt2020freu
Guten Appetit wünscht
Björn
______________________
Erst esse ich meins, dann teilen wir uns deins.
Antworten

Zurück zu „Rezepte für Senf, Saucen, Marinaden, Gewürzmischungen (z.B. für‘s Grillen)“