Hirschschinken

Gebeizt, gesalzt, gepökelt, gegart, geräuchert (Bitte nur eigenes)
Benutzeravatar
RäucherPit
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1405
Registriert: Do 2. Mär 2017, 16:49
Vorname: Peter / Pit
Wohngegend: MeckPomm und HH
Land: Deutschland

Hirschschinken

Beitragvon RäucherPit » So 3. Jan 2021, 17:06

Beitrag: #Beitrag RäucherPit »

Schinken aus dem Hirschrücken

Ausgangsstück war ein Teil eines Hirschrücken (Spießer - junges Tier) von etwa 1 Kilo.
Hirschschinken1.jpg
Gewürze / Kilo
36g NPS
5g Pfeffer, geschrotet
4g Rohrzucker, braun
2g Wacholder, gemörsert
1g Piment, gemörsert
1g Knobigranulat
2 Lorbeerblätter

Gepökelt wurde ab dem 15.11.20 für 3 Wochen im Vakuumbeutel
2 Tage getrocknet
3 x 12/12 Std. über Buchenholzmehl gräuchert
nach 3 Tagen im Reifeschrank wurde im Vakuumbeutel nachgereift

Heutiger Anschnitt
Hirschschinken2.jpg
Hirschschinken3.jpg

Ein kleiner Trockenrand ist zu erkennen, Geschmacklich ist der Schinken super.

Gruß aus MeckPomm
der Pit
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:RT21Fr Nach dem Treffen, ist vor dem Treffen

Was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht. Würde der Städter kennen, was er frißt, er würde umgehend Bauer werden.
Oliver Hassencamp
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1894
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Re: Hirschschinken

Beitragvon HaioPaio » So 3. Jan 2021, 17:36

Beitrag: #Beitrag HaioPaio »

Der Trockenrand ist bei so magerem Fleisch fast unvermeidbar. Aber er ist ja sehr zart.
Klasse Produkt. Du legst ganz schön was vor.
schöne Grüße
Gerd :RT21Fr

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Zurück zu „Schinkenrezepte u.ä. von Wild, Schaf und Pferd“