Baudoku: Bierfass-Kebapgriller, 01.10.2012

Dutch Oven, Grills, Smoker und was noch so dazu passt
Antworten
Benutzeravatar
Redmail68
Moderator
Beiträge: 206
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:28
Vorname: Harry
Wohngegend: Wien
Land: Österreich

Baudoku: Bierfass-Kebapgriller, 01.10.2012

Beitrag: # 1469Beitrag Redmail68
Mo 1. Jan 2018, 16:33

Aufgrund mehrerer dringlicher Anfragen nun eine Doku wie ich den gebaut hab.

Vorweg möchte ich den rechtlichen Aspekt nicht weglassen.
"Pfand ist nicht gleich Besitz !"
Aber das muss jeder für sich entscheiden , !
Ich hab meines bei der grössten ,besten und freundlichsten Brauerei Salzburgs käuflich erworben!!!
So sieht er aus
01.jpg
und so wird er gebaut!!
Am Anfang war das 50l KEG Bierfass mit Korbflansch(das ist der Teil wo der Bieranschluss draufkommt).
02.jpg
Ich habe mal die Mitte der Vorder-und Hinterseite ermittelt.Ich hab mich dabei an den Grifföffnungen orientiert.
04.jpg
Mit Papas Holzwinkel einmal markiert.
05.jpg
Als nächstes auf der Vorderseite von oben und unten 13 cm gemessen. War Zufallsmass . So gross wird dann später der Teil zum entnehmen.
Als Lineal diente die Abdeckung einer Kabelleiste das flexibel.
06.jpg
07.jpg
So nun zu den innereien.
08.jpg
Mit einer geeigneten Zange (in Falle eine Armaturenzange) kann man den Flansch rausdrehen.
09.jpg
10.jpg
Jetzt gehts dem Flansch an den Kragen!
Mit einem Schraubenzieher kann man zwischen die Dichtung und dem Ventil reinstechen und mit sanfter Gewalt das Steigroch befreien.
11.jpg
12.jpg
13.jpg
14.jpg
15.jpg
Dann sieht es so aus
16.jpg
Das kommt mal beiseite das brauchen wir später für den Drehteller!!
Fortseztung folgt!

LG harry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LGHarry
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky
Manchmal ertappe ich mich das ich mit mir selbst spreche, und dann müssen wir beide lachen!

Benutzeravatar
Redmail68
Moderator
Beiträge: 206
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:28
Vorname: Harry
Wohngegend: Wien
Land: Österreich

Re: Baudoku: Bierfass-Kebapgriller, 01.10.2012

Beitrag: # 1471Beitrag Redmail68
Mo 1. Jan 2018, 16:49

So liebe Freunde weiter gehts mit Teil 2!
Jetzt wird an der Vorderseite die Auschnittfläche ausgemessen .Ich habe vom mittel jeweils 20 cm berechnet
01.jpg
Das ganze wieder mit Papas Holzwinkel angezeichnet.
Dann braucht ihr das ! Inox (Edelstahlscheiben) am besten bei den Amazonen.im Baumarkt kostet bei uns eine daselbe wie dort 10 !!!!
02.jpg
und das!
03.jpg
Den Winkelschleifer natürlich nur mit Schutz ,meinen hab ich zum reinigen abgenommen !
Bitte immer nur mit Schutzkleidung und Brille arbeiten.
Nach den Flexarbeiten sieht das ganze so aus.
Hupps ,da war noch Bier drin kann man das noch trinken ?
04.jpg
Den Ausschnitt nicht wegwerfen,beiseite legen brauchen wir noch !!
05.jpg
Hier kommt ein handelsüblicher Gasstrahler der normalerweise für die Montage an Gasflaschen gedacht ist, ins Spiel.
06.jpg
Jetzt gehts in Phase 3!
Das Füsschen das dran ist ,einfach abschrauben !
Jetzt kommt Ausschnitt für den Strahler.
Da wird genauso angezeichnet wie vorne, nur die Öffnung so gross machen das der Strahler gerade reinpasst. Auch wieder mittig!
07.jpg
08.jpg
Befestigt hab ich den einfach mit Lochband!easy!
09.jpg
10.jpg
So ,halbe Miete !!
Wenn ihr alles richtig gemacht habt sollte er erstmal so ausehen.
11.jpg
Gleich gibt es Teil 4!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LGHarry
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky
Manchmal ertappe ich mich das ich mit mir selbst spreche, und dann müssen wir beide lachen!

Benutzeravatar
Redmail68
Moderator
Beiträge: 206
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:28
Vorname: Harry
Wohngegend: Wien
Land: Österreich

Re: Baudoku: Bierfass-Kebapgriller, 01.10.2012

Beitrag: # 1473Beitrag Redmail68
Mo 1. Jan 2018, 17:20

Teil 4!
Da es ja der Kebapgrill Fasstyp Deluxe ist,bekommt er natürlich auch einen elektrischen Antrieb.
01.jpg
Nämlich einen herkömmlichen 220 V Spieß -Grillmotor. Gibts von einigen Anbietern ,meiner von Fackelmann über das kriegerische Weibsvolk , für wenig Geld bestellt!
Ich habe für den Sockel so einen Winkel genommen!Alles im Fundus des Kellers gefunden.
02.jpg
01.jpg
Der Winkel hat eine Schenkellänge von 9 cm.
Weiters hab ich so einen Winkel für die Befestigung verwendet . Hierbei handelt es sich um einen Abstandhalter für einen Unterputz WC Spülkasten.
03.jpg
Schenkellange 13x3,5cm
Problem war das die Antriebswelle nicht durch die Löcher gepasst hat.
04.jpg
Mit Bohrmaschine und Fräser Löcher soweit ausgebohrt bis der Antrieb locker durchpasst.
05.jpg
06.jpg
07.jpg
Ich in die vorhandenen Löcher ein Gewinde geschnitten.Danach M5 Schrauben als Abstandhalter eingedreht.
08.jpg
09.jpg
Im Anschluss hab ich ein verchromtes Messingrohr dm 15mm abgeschnitten ca 6cm Länge und es als Adapter an die Welle des Motors montiert. Einfach drübergeschoben und mit einem Miniblechtreiber angeschraubt.
10.jpg
11.jpg
das sollte dann so aussehen!
12.jpg
Dann hab ich das ganze so am Fass befestigt. einfach durchgebohrt und mit einer Mutterschraube befestigt. Wenn möglich mit Edelstahlschrauben das sonst eventuell Rost auftreten kann. ich hab alles mit normalen verarbeitet.
Die Winkel hab ich mit M8 Schrauben und Flügelmuttern angeschraubt. Hat den Vorteil das man zum einsetzen des Drehtellers kein Werkzeug mehr braucht,so wie auf dem obersten Bild( Prototyp!).
13.jpg
Wundert euch nicht das die Farben des Motors wechseln,da sind Fotos aus der Produktion des ersten und des zweiten gemischt.
sind aber baugleich !
Wenn ihr alles richtig gemacht habt sollte so aussehen wie am ersten Bild (ausser den Flügelmuttern natürlich!
Jetzt gehts an den Drehteller also Teil 5!
Ansich könnt ihr schon mal Fleisch einkaufen in dieser Bauphase !!

LGharry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LGHarry
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky
Manchmal ertappe ich mich das ich mit mir selbst spreche, und dann müssen wir beide lachen!

Benutzeravatar
Redmail68
Moderator
Beiträge: 206
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:28
Vorname: Harry
Wohngegend: Wien
Land: Österreich

Re: Baudoku: Bierfass-Kebapgriller, 01.10.2012

Beitrag: # 1475Beitrag Redmail68
Mo 1. Jan 2018, 17:38

So Leute Teil 5!

Jetzt ist ist es schon fast geschafft!
Für den Drehteller hab ich meiner GÖGA einfach einen Edelstahtopfdeckel geklaut.
01.jpg
Lasst euch aber nicht erwiwschen kann leichte Schläge nach sich ziehen !
Ich hab den Griff ,der in dem Fall geschraubt war ,abgemacht.
und mit dem da aufgebohrt
02.jpg
Die Öffnung soll so groß sein das sie gerade über das Steigrohr (das ja in Griffweite liegen müsste wo war das denn gleich?)
Da ist es es und wurde auf 46 cm gekürzt!
03.jpg
Jetzt noch schnell am Ansatz und am oberen Ende ein Loch gebohrt (oben für die Verbindung an den Grillmotor unten für die Halterung des Topfdeckels mittels Vorspann sicherung).
04.jpg
05.jpg
Dann Deckel drauf und gesichert dann sollte das rauskommen.
06.jpg
07.jpg
Jetzt bauen wir das Lager ein.
Dazu habe ich eine Möbelschraube ,2 Gewindemuffen ein Stück Gewindestange und eine normale Schraube verwendet und so montiert.(sollte der Kopf der Möbelschraube ein weinig zu breit sein -abschleifen. ) der muss in die breitere Seite der Füllrohrdrehteller passen!!
Einfach durch den Boden des Fasses gebohrt und angeschraubt.
08.jpg
09.jpg
10.jpg
Jetzt müsst ihrt den Drehteller nur noch oben mit dem Motor verbinden. Ich hab dazu den Motor so ca in die Mitte der Führung geschoben.In das Adapterrohr an der Welle des Motors habe ich ein Loch gebohrt so, kann man dann eine Schraub,Nagel ,Stück Draht, also alles das sich nicht verbiegt, reinstecken um den Antrieb zu gewährleisten.
11.jpg
12.jpg
13.jpg
Fleisch schon besorgt? jetzt gehts ins Finale!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LGHarry
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky
Manchmal ertappe ich mich das ich mit mir selbst spreche, und dann müssen wir beide lachen!

Benutzeravatar
Redmail68
Moderator
Beiträge: 206
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:28
Vorname: Harry
Wohngegend: Wien
Land: Österreich

Re: Baudoku: Bierfass-Kebapgriller, 01.10.2012

Beitrag: # 1476Beitrag Redmail68
Mo 1. Jan 2018, 18:01

Jetzt geeehts los!
Finale!Finale!Das Fleisch hoffentlich schon eingebeizt.
Jetzt verleiht euch Harry Flüüüügel!!
01.jpg
Dazu brauchen wir den Ausschnitt aus Phase 2! Solltet ihr doch aufheben !! Da isserja!
02.jpg
Einfach in der Mitte durchflexen.Das man alle Teile entgraten muss ,schreib ich nur zur Erinnerung dazu!
Dann einfach 2 Schaniere besorgen.Artig anbohren und annieten ,fand ich einfacher
03.jpg
04.jpg
05.jpg
06.jpg
07.jpg
Ich hab dann im Fundus noch 2schicke Messinggriffe aus Papas Hinterlassenschaft (war Tischler) gefunden und montiert.
08.jpg
Einen kleinen Haken zurecht gebogen damit die Türen auch geschlossen bleiben.
09.jpg
Fertiggggggggggg!!!!
Fleisch schon besorgt. wenn nicht blöd denn jetzt kann er losgrillen,ausser man hat keine Gasflasche besorgt .
Einfädeln des Drehtellers Übungssache.
. Dann hebe ich mittels der Flügelmuttern den Spiess den Antrieb soweit das ich den Drehteller locker reinkrieg.
Ich schraube das Gehäuse des Korbflansches ein damit der Spiess nicht zuviel Spiel hat .
Dann den motor wieder absenken,nagel oä. rein.Den Antrieb soweit nach oben schieben das er leicht auf Zug ist aber der Drehteller noch auf dem Möbelschraubenlager aufliegt.
10.jpg
11.jpg
So und wenn ihr jetzt alles richtig gemacht habt sollte das Ding so ausehen
13.jpg
14.jpg
und den spontanen Neid aller Hobbybastler mit sich ziehen !
Zubehör schaut so aus Nirostaschauferl gekauft zugeschnitten.
Und ein Lachsmesser Besorgt.
15.jpg
Für Fragen anregungen Verbesserungen( obwohl fast unmöglich ) stehe ich gerne zur Verfügung.
So nun Viel Spass beim Nachbasteln.

Ausmaus!
LGHarry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LGHarry
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky
Manchmal ertappe ich mich das ich mit mir selbst spreche, und dann müssen wir beide lachen!

Benutzeravatar
steife Brise
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 112
Registriert: So 20. Mai 2018, 09:46
Vorname: Björn
Wohngegend: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Baudoku: Bierfass-Kebapgriller, 01.10.2012

Beitrag: # 10172Beitrag steife Brise
Sa 8. Jun 2019, 18:28

Hab mir überlegt was ich mit dem ausgedienten Druckluftspeicher vom RT 2019 mache, bin dann heute mal in die Garage und habe angefangen meinen Gyrosgrill zu bauen. Das Projekt wird etwas dauern, je nach Lust und Zeit. Ich hatte überlegt die fertige Fotostrecke einzustellen, habe mich aber entschieden den Fortschritt zu Dokumentieren. Das Ergebnis wird hoffentlich wie bei Harry, aber der Weg wird ein anderer sein.

Die Kommentarfunktion ist eingeschaltet und auch erwünscht.

Zuerst das Gehäuse.

Gaspulle 11kg
20190608_152308.jpg
Nach dem ersten Striptease, sieht doch nackig auch viel besser aus?
20190608_161058.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Guten Appetit wünscht
Björn
______________________

All't mit Måten un Schluck mit'n Schleif!

Antworten

Zurück zu „DOs, Grills, Smoker usw.“