Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Für die gaaanz Scharfen unter uns!
Antworten
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 267
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon Kueki » Fr 18. Sep 2020, 00:27

Beitrag: # 16198Beitrag Kueki »

:dhoch Danke für die Hinweise, Micha
da brauchts aber ein grobmaschiges Sieb -oder?
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Benutzeravatar
glowi
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 18:08
Vorname: Micha
Wohngegend: Dortmund
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon glowi » Fr 18. Sep 2020, 16:13

Beitrag: # 16205Beitrag glowi »

Ich schätze mal so 2 - 3 mm. Hab ich aber auch noch nicht gemacht. Die Ernte hält sich ja doch arg in Grenzen, sodass das von Hand kein Problem darstellt. Sobald ich da ein genaues Maß habe, mache ich Meldung!
Liebe Grüße,
der Micha
- dienstältester “Räuchertreffer“ -

(Wer von sich behauptet normal zu sein, kann nicht normal sein!)
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 267
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon Kueki » Fr 18. Sep 2020, 20:58

Beitrag: # 16206Beitrag Kueki »

Micha ,
das ist prima - schaun wir mal was wird.
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Benutzeravatar
glowi
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 18:08
Vorname: Micha
Wohngegend: Dortmund
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon glowi » So 27. Sep 2020, 12:01

Beitrag: # 16259Beitrag glowi »

Noch eine nicht ganz unwichtige Meldung in Sachen Szechuanpfeffer-Blätter! :huhu

Per Zufall (ich hatte überzählige Rückschnitte in einem Glas mit Wasser länger frisch gehalten) hab ich getrocknete Blätter produziert und Vorgestern festgestellt, das die recht (Szechuanpfefferblätter typisch) aromatisch sind und zum Würzen geeignet.
Sogar eine feine leichte Schärfe (minimal) glaube ich heraus geschmeckt zu haben! Somit weis ich jetzt was ich mit den Blättern des diesjährigen Rückschnittes machen werde!!!

Einen Teil werde ich nach dem Trocknen unbearbeitet lassen und einen anderen zu Würzpulver verarbeiten. :coool
Liebe Grüße,
der Micha
- dienstältester “Räuchertreffer“ -

(Wer von sich behauptet normal zu sein, kann nicht normal sein!)
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 267
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon Kueki » So 27. Sep 2020, 18:37

Beitrag: # 16265Beitrag Kueki »

Genau, Micha-
sehr würzig,ich schneid es auch g a n z fein und gebe es an Frischkäse , kann mir auch vorstellen, das es neben Petersilie und Schnittlauch zum Einsatz kommt- wenn ich nä.Jahr mehr Ernte.
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 267
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon Kueki » So 27. Sep 2020, 18:52

Beitrag: # 16266Beitrag Kueki »

Farbe hat geschrieben: Mo 31. Aug 2020, 19:14 Ich weiß jetzt nicht ob das die komplette Ernte ist ich kenne mich mit den Ertragsmengen nicht aus aber Pfeffer aus eigener Ernte ist einfach nur gei.... .
ich hoffe das ich das auch irgendwann mal hinkriege ich arbeite daran ein Kumpel hat auch Pfefferpflanzen mal sehen was geht.
Also wenn jemand ein paar Samenkörner übrig hat ich wäre dankbar.
Bis demnächst irgendwo (Treffen) :dank

Hallo Uwe,
Michas Pfeffersträucher sind ja auch noch jung- der hat sozusagen auch erst Kostproben geerntet.
Ich gehe gern in den Garten und hole mir- was geht frisch und ungespritzt-köstlich.
So ein Strauch lohnt sich auf alle Fälle - aber auch schon alleine wenn ich an die nächsten Corona-Wellen , mit eventueller Lieferketten-Unterberechungen denke.
Ich würde sogar sagen,wenn man nicht experimentieren will mit dem SELBERZIEHEN , kann man jetzt schnell noch bei
D.Rühlemann -Kräuter und Duftpflanzen
die Pflanze für 9,80€ kaufen -da kannst du nä Jahr schon Blätter ernten
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Benutzeravatar
glowi
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 18:08
Vorname: Micha
Wohngegend: Dortmund
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon glowi » So 27. Sep 2020, 19:51

Beitrag: # 16267Beitrag glowi »

Ja, das ist eine gute Anregung von Ria, ging mir auch schon durch den Kopf! Ich hab meine Sämlinge zu meinem 55. Geburtstag geschenkt bekommen und das erste mal letztes Jahr geerntet...
Mit einer vorgezogenen Pflanze ist man eine ganze Ecke schneller am Start!
Ich kann aber auch gerne Samen rumschicken, allerdings sind das noch nicht wirklich viele. Ich hatte Ria seinerzeit eine ganze Ticktack-Box voll geschickt und die Ausbeute war ja nicht so der Brüller.
Das Thema Stecklinge bin ich auch noch nicht angegangen, hab zuviel anderes im Kopf und in Planung.
Liebe Grüße,
der Micha
- dienstältester “Räuchertreffer“ -

(Wer von sich behauptet normal zu sein, kann nicht normal sein!)
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 267
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitragvon Kueki » Mo 28. Sep 2020, 19:10

Beitrag: # 16277Beitrag Kueki »

Hallo,
ich stell euch mal den Link zu Rühlemann rein

http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/

Ein vielseitiger Handel- habe mir jetzt noch verschiedene Kräuter u Pflanzen gekauft (und mir einen kostenfreien Katalog mitschicken lassen-interessante Lektüre).
Man(frau auch) sollte jetzt bald bestellen,wenn man noch im Oktober bedient werden will- denn auch wenn die schreiben -lieferbar- dauert es immer gut 1,auch 2 Wochen,ehe sie die Bestellung abarbeiten können.
In anderen Kräutershop´s sind die Preise meist viel höher für diese Exoten -die Ware war bei mir immer gut.
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Antworten

Zurück zu „Alles rund um Chili pepper“