Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Für die gaaanz Scharfen unter uns!
Benutzeravatar
glowi
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 596
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 18:08
Vorname: Micha
Wohngegend: Dortmund
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitrag: # 10950Beitrag glowi
Mi 21. Aug 2019, 09:19

Hallo Wolfgang,
da hab ich gsd kein Problem mit. Die Beeren sind (augenscheinlich) noch vollzählig und ich würde sogar soweit gehen zu behaupten das die Beeren nicht einfach runter fallen sondern, wie ich bisher glaube beobachtet zu haben, das Fruchtfleisch öffnet sich wenn die Beere reif ist an der Dolde (bleibt erst einmal hängen) und läßt den Kern, also das Samenkorn raus fallen. Meine Vermutung, wenn du die schwarzen Kerne auch nicht unterhalb deines Strauches findest, das es Liebhaber gibt!

Ich habe mal im Internet deswegen recherchiert, aber keinen Hinweis darauf gefunden.

Ich habe bei der Recherche eine Privatseite gefunden wo auch der Szechuanpfefferstrauch dokumentiert ist. Da die Doku schon ein paar Jahre alt ist, habe ich dort einen Kommentar hinterlassen und den Besitzer gefragt ob er Erfahrungen mit freilebenden Liebhabern der Beeren gemacht hat. Schaun wir mal ob geantwortet wird.
Liebe Grüße,
der Micha
- dienstältester “Räuchertreffer“ -

(Wer von sich behauptet normal zu sein, kann nicht normal sein!)

Benutzeravatar
Kueki
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 87
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland

Re: Mein Szechuan-Pfeffer Strauch

Beitrag: # 11107Beitrag Kueki
So 8. Sep 2019, 00:32

Hallo Micha
schön ,dass du uns von deinem Szechuan-Pfeffer berichtet hast-nun hast du mich neugierig gemacht-
da ich auch ein Pflanzen"gogel" bin, würde mich der auch interessieren-
was macht deine Pfefferernte - hättest du ein paar Samenkörner auch für mich ?
Sie sollen zwar - laut deiner angegebenen Seite - sehr unregelmäßig aufgehen, aber ich hoffe doch darauf,
dass es klappen könnte.
Mit freundlichen Grüssen
Ria

Antworten

Zurück zu „Alles rund um Chili pepper“