Hamburger-Hafen-Paella

Kochen um zu überleben oder ... ?
Antworten
Benutzeravatar
steife Brise
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 112
Registriert: So 20. Mai 2018, 09:46
Vorname: Björn
Wohngegend: Hamburg
Land: Deutschland

Hamburger-Hafen-Paella

Beitrag: # 10663Beitrag steife Brise
So 4. Aug 2019, 20:12

Moin an alle, wie angekündigt gab es heute Hafen-Paella.
Die Namensgebung benötigt eine klein Geschichte:

Nachtrag, ich hatte schon was vorgeschrieben, der Grund warum auf dem Tellerbild ein Bier steht ist ganz einfach, ich hab beim Dopfen den kompletten Weßweinweinvorrat gelehrt.

Eine Paella [pa'eʎa] ist ein spanisches Reisgericht aus der Pfanne und das Nationalgericht der Region Valencia und der spanischen Ostküste. Der Begriff paella kommt aus dem Katalanischen (um 1892) und hat seinen Ursprung im lateinischen Wort patella (eine Art große Platte oder flache Schüssel aus Metall).

Hafen, bedarf eigentlich keiner Erklärung, allerdings ist hier die Herkunft für meinen Zander. Die Wasserschutzpolizei hatte Schwierigkeiten mit einem Ihrer Frequenzumrichter, das bedeutet ich muss an Bord und es richten, aus Erfahrung weiß ich, dass meistens ein Einsatz kommt und ich mitfahren muss. Das heißt ich mache meinen Job und sitze nach Fertigstellung bezahlter weise auf dem Kutter fest bis wir wieder anlegen. Um mir die Zeit zu versüßen und nicht meine Klabusterbeeren platt zu sitzen während die Beamten in „Lichtgeschwindigkeit“ Ihrer „Arbeit“ nachgehen, nehme ich fast immer ne Rute mit. Das Gute ist wenn man vom Entenpolizeikutter aus angelt, gibt es weder Schonzeiten noch Quoten noch irgendjemanden der einen in irgendeiner Form kontrolliert. Nun, ich hatte Glück und Zander. Da ich diesen ja in irgend einer Form verarbeiten muss, na wer ahnt es..., es gab Paella.

Als erstes mal meine Zutaten, (für Paella gibt es mindestens so viele Rezepte wie für Eintopf).

Tintenfisch
Miesmuscheln
Garnelen
250g Wildlachsfilet
250g Zanderfilet
1 Gemüsezwiebel
3 Zehen Knoblauch
jeweils 1 Paprika rot und gelb
1 Zucchini
2 Möhren
2 Fleischtomaten gebrüht ohne Haut und Kerngehäuse
2 Scheiben Serrano-Schinken
180g Erbsen
ne gute Portion Petersilie
600ml Gemüsefond
150ml Weißwein (den Rest kann man beim Futtern saufen)
Safran (sag ich ich nicht, sonst krieg ich mecker hier wegen Dekadenz) (Weißwein und Fond erhitzen dannn Safran dazu)
4-6El Olivenöl
300g Reis Rundkorn
Salz
Pfeffer

Klookschietermodus an:
Eines vorweg, Reis ist sehr stärkehaltig, ok weiß wahrscheinlich jeder, nur den Reis auf keinen Fall waschen, dann wird er zu weich! Auch solltet ihr nicht zu häufig rühren, sonst wird zu viel Stärke aus dem Reis frei und die Paella matschig.
Klookschietermodus aus

Etwas kanarischen Safran :oops:
IMG_4735.JPG
2 Fleischtomaten
IMG_4738.JPG
Die Mädels für die Arbeit schon mal Endkleidet
IMG_4739.JPG
Die restlichen Freier
IMG_4740.JPG
Der Türsteher, zum Filetieren einfach der Hammer
IMG_4742.JPG
Willkommen im Swingerclub (Zwiebeln und Knoblauch im Öl anschwitzen)
IMG_4743.JPG
Die nächsten Gäste (Serrano in Streifen, Reis, die Hälfte der Petersilie und ebenfalls andünsten bis der Reis glasig ist)
IMG_4744.JPG
Nun betreten die Paprikastreifen, die Möhrenscheiben und ca. 1/3 der Safran-Gemüse-Weißweinbrühe zusammen mit ihren Tanzpartnern Pfeffer und Salz die Bühne und warten bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.
IMG_4745.JPG
Jetzt kommen die Glammergirls: Miesmuscheln, Garnelen, Tintenfisch, Zucchini, Tomaten, Erbsen und ca. 1/2 der restlichen Brühe.
IMG_4746.JPG
ca. 15min später hüpfen die Fischfilets in saftigen Happen ungefragt einfach in den Pool
IMG_4747.JPG
10 min Speeddating später
IMG_4748.JPG
Nun wird der Saunaofen abgeschaltet und für 10min kommt der Deckel drauf.
IMG_4750.JPG
Der Tisch
IMG_4751.JPG
Der Teller
IMG_4753.JPG
Und das Beste daran, echt saulecker. Wer es nicht nachmacht hat selber Schuld ;)


Und damit endet mein Sommerlochmärchen 8-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Guten Appetit wünscht
Björn
______________________

All't mit Måten un Schluck mit'n Schleif!

Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1065
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Re: Hamburger-Hafen-Paella

Beitrag: # 10664Beitrag HaioPaio
So 4. Aug 2019, 20:41

Björn
Tolle Story, schöne Bilder und die Speichelproduktion läuft. :resp
schöne Grüße
Gerd

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Benutzeravatar
Knackwurst67
Moderator
Beiträge: 877
Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:37
Vorname: Uwe
Wohngegend: Cloppenburg
Land: Niedersachsen

Re: Hamburger-Hafen-Paella

Beitrag: # 10665Beitrag Knackwurst67
So 4. Aug 2019, 21:02

Danke Björn für den in allen Facetten geschmackvollen Beitrag. 👍. Paella hab ich noch nie gegessen, kann mir jedoch vorstellen, dass sie Dir vollendet gelungen ist. Auf jeden Fall eine gesunde Abwechslung zum üblichen Schweinefleisch.
Viele Grüße aus Cloppenburg
Uwe :schi

Das Gegenteil zur Pflicht ist nicht die Pflichtlosigkeit, sondern die Verantwortung.
Hans A. Pestalozzi

Benutzeravatar
RäucherPit
Site Admin
Beiträge: 880
Registriert: Do 2. Mär 2017, 16:49
Vorname: Peter / Pit
Wohngegend: MeckPomm und HH
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hamburger-Hafen-Paella

Beitrag: # 10666Beitrag RäucherPit
Mo 5. Aug 2019, 09:15

...wunderschönes DOpf-Gericht!

Hätten die SchuPos vom Kutter gewusst was Du mit dem Zander vorhast, wären die bestimmt ums Eck gekommen...

Gruß der Pit
Was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht. Würde der Städter kennen, was er frißt, er würde umgehend Bauer werden.
Oliver Hassencamp

Antworten

Zurück zu „Outdoor-Cooking im Dutch-Oven (DO)“