Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Stellt Eure Probleme zum Erzeugnis hier ein
Antworten
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1686
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Beitragvon HaioPaio » Sa 3. Okt 2020, 20:12

Beitrag: # 16325Beitrag HaioPaio »

Hallo Räuchertreffer.

Ich habe seit einigen Wochen ein schönes Stück Unterschale im Pökelbeutel liegen.
Eigentlich wollte ich kalt räuchern.
Morgen wäre es fertig zum Abtrocknen.
Nun hätte ich plötzlich Lust auf Kochschinken.

Ich könnte doch eigentlich den Vakuumbeutel direkt ins heiße Wasser legen und den Schinken garen.

Hat das schon mal jemand gemacht?
schöne Grüße
Gerd :RT21Fr

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.
Benutzeravatar
Knackwurst67
Moderator
Beiträge: 1229
Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:37
Vorname: Uwe
Wohngegend: Cloppenburg
Land: Niedersachsen

Re: Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Beitragvon Knackwurst67 » Sa 3. Okt 2020, 20:30

Beitrag: # 16326Beitrag Knackwurst67 »

Hallo Gerd, vor 100 Jahren wurde Kochschinken noch ohne Injektion in Salpeter-Kochsalzlake gepökelt. Trocken im Vakuumbeutel- abhängig vom Salz fürt aber (bei Rohschnken technologisch erwünscht) zu einer Ph-Wert Senkung. Kontraproduktiv für Kochschinken. Du wirst ein gekochtes Pökelprodukt mit hohem Garverlust erhalten.
Viele Grüße aus Cloppenburg
Uwe
:huhu

Das Gegenteil zur Pflicht ist nicht die Pflichtlosigkeit, sondern die Verantwortung.
Hans A. Pestalozzi
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1686
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Re: Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Beitragvon HaioPaio » Sa 3. Okt 2020, 20:32

Beitrag: # 16327Beitrag HaioPaio »

Das wäre ein Jammer für das schöne Fleisch. Es ist vom meiner Leasingsau.
An den pH Wert hatte ich nicht gedacht. :dank
schöne Grüße
Gerd :RT21Fr

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.
Benutzeravatar
Berliner-Wuerstel
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 627
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:23
Vorname: Klaus
Wohngegend: Berlin
Land: Deutschland

Re: Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Beitragvon Berliner-Wuerstel » Sa 3. Okt 2020, 20:36

Beitrag: # 16328Beitrag Berliner-Wuerstel »

Hallo Gerd,
mach einen schönen Schinken daraus,aber nur wenn Du Dir das zutraust. :zr
Ich drücke Dir die Daumen.
Lieb Grüße,
vom Klaus
Erst wenn du was hast,was du nicht mit Geld bezahlen kannst,bist du wirklich reich
Zufallsspruch von Eva Lexa Lexova
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1686
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Re: Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Beitragvon HaioPaio » Sa 3. Okt 2020, 21:11

Beitrag: # 16329Beitrag HaioPaio »

Klaus
Ach, ich fress doch alles :trlach
schöne Grüße
Gerd :RT21Fr

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.
Benutzeravatar
oern1
Moderator
Beiträge: 578
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland

Re: Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Beitragvon oern1 » So 4. Okt 2020, 06:22

Beitrag: # 16330Beitrag oern1 »

HaioPaio hat geschrieben: Sa 3. Okt 2020, 21:11 Ach, ich fress doch alles :trlach
Warum dann überhaupt weiterverarbeiten....beiß einfach rein! :lol:
Gruß Ørn
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 267
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland

Re: Kochschinken ohne Spritzpökeln?

Beitragvon Kueki » Mo 5. Okt 2020, 19:46

Beitrag: # 16353Beitrag Kueki »

:trlach :trlach :trlach :dhoch
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Antworten

Zurück zu „Fragen zu Fleisch z.B. Schinken, Wurst, Fisch, Geflügel“