Heissräucherofen - Isolierung und weiteres Tuning, 19.08.2017

Selbstgebaute Varianten der passionierten Heimwerker
Antworten
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1202
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Heissräucherofen - Isolierung und weiteres Tuning, 19.08.2017

Beitrag: # 816Beitrag HaioPaio
Sa 19. Aug 2017, 22:35

Hallo Räucherfreunde/innen

Schuld ist eigentlich unser Tamás. Mit seinem Eigenbau eines Heissräucherofens hat er mich angesteckt.
Da ich nur kleinere Mengen produziere wollte ich das Ganze allerdings etwas kleiner bauen.

Mit Metallbearbeitung bin ich nicht so erfahren. Deshalb habe ich mir einen unisolierten Smoki Edelstahl Räucherschrank gekauft.
Für 100 EUR konnte ich einen aus zweiter Wahl in Edelstahl 85 x 39 x 33 mit Fenster aber ohne Heizung kaufen.

Diesen Schrank habe ich auf zwei hintereinandermontierte halbhohe Blechregale mit 5 cm Abstand zur Bodenplatte geschraubt (auf Winkel gestellt).
Die Luftschieber oben und Vorne habe ich abgebohrt und entfernt.

Ganz unten, auf dem Lochblech über der Feuerschublade habe ich einen 2,2 kW Ringheizkörper montiert und in die Mitte des Heizrings ein Heisssluftgebläse montiert (von unten hängend montiert, so dass nur das Lüfterrad im Ringheizkörper läuft). Beide Teile sind gebraucht und stammen vin einem gebrauchten Umluftbackofen. Die Rückwand der Feuerschublade habe ich so ausgesägt dass sie an dem hängenden Motor nicht anstösst.
So kann ich sie zu Wartungsarbeiten einfach rausziehen. Die Kabel habe ich als Glasseidenisolierte Kabel ausgeführt und mit entsprechenden Durchführungen unten durch die Rückwand nach aussen geführt. Dabei habe ich die Heizung und den Ventilator getrennt verkabelt, weil ich beide getrennt regeln möchte.

Das mitgelieferte Thermometer habe ich nicht verwendet, sondern stattdessen einen PT1000 Temperatursensor mir hitzefesten Glasseidenisolierten Kabeln eingebaut.

Auf der linken Seite, knapp über der Auflagefläche der Tropfschale, habe ich eine Durchführung angebracht in die ich meinen externen Rauchmax Raucherzeuger von aussen einstecken kann.

Alle Durchführungen habe ich mit Muffen, Nippeln und Reduzierstücken, die man sonst für die Wasserinstallation verwendet, realisiert. Innen habe ich alle Durchführungen noch mit passenden Silikonschläuchen thermisch isoliert ind abgedichtet.

Die Seiten und die Rückwand habe ich im Abstand von 5 cm mit OSB Platten verkleidet. Oben habe ich ein 50 cm langes Regenfallrohr aufgesetz und mit hitzefestem Silikon von aussen am Ofen abgedichtet und einen OSB Deckel mit passender Bohrung darübergesetzt.

Alle Abstände (unten, oben und an den Seiten habe ich mit Glaswolleplatten ausgefüllt und die vorderen Öffnungen mit passenden U-Profilen aus dem Trockenbaubereich verschlossen.

Vorne habe ich an Scharnieren eine Tür aus OSB angebracht. Unterhalb der Tür lieg noch ein Brett mit drei Zuluftbohrungen die ich mit einem Edelstahl-Fliegengitter abgedeckt habe. In aufgeschraubten Aluprofilen habe ich Schieber eingesetzt mit denen ich die Löcher (falls nötig) verkleinern kann.

Diese Türe werde ich noch von innen mit 2,5 cm dicker Alu-kaschierter Glaswolle isolieren. Das ist aber noch nicht fertig.

Auf den Fotos sieht man den Raucherzeuger, der von einer Aquariumspumpe mit Luft versorgt wird.

Nun zur Elektrik: den Pt1000 Temperaturfühler habe ich mit einem TS-1000 Regler von H-Tronic verbunden. Zwischen dem TS-1000 und dem Heizelement habe ich noch eine 4 kW Leistungregler (Phasenabschnittsteuerung) eingefügt. Der gut isolierte Schrank braucht nur 500 Watt zum Temperaturerhalt. Die vollen 2,2 kW brauche ich nur zum schnellen Aufheizen.

Da ich ein fauler Sack bin, habe ich noch eine Art "Ankochstufe" eingebaut. Obwohl ich die Phasenabschnittsteuerung fest auf ca. 500 W stehen lasse, startet der Schrank mit der vollen Heizleistung bis der Temperaturregler das erste Mal abschaltet. Danach geht es brav ganz von selbst mit der reduzierten Leistung weiter. Für diesen Zweck habe ich nur ein Relais und einen Taster benötigt.

Der Heissluftventilator ist über eine eigene Phasenabschnittsteuerung in der Drehzahl separat gut regelbar.
Obwohl der Motor ein Spaltpolmotor ist, klappt das sehr gut. Mit einer einfachen Phasenanschnittsteuerung würde das nicht klappen. Man braucht eine Phasen-ab-schnittsteuerung.

Was auch noch fehlt ist ein Schieber mit dem ich obem am Rauchrohr die Abluft drosseln kann. Derzeit habe ich eine kleine Fliese draufgelegt die ich hin und her schiebe.

Nun kommen noch die Fotos:
00001Heissräucherschrank.jpg
00002Heissräucherschrank.jpg
00003Heissräucherschrank.jpg
00004Heissräucherschrank.jpg
00005Heissräucherschrank.jpg
00006Heissräucherschrank.jpg
00007Heissräucherschrank.jpg
00008Heissräucherschrank.jpg
00009Heissräucherschrank.jpg
00010Heissräucherschrank.jpg
00011Heissräucherschrank.jpg
00012Heissräucherschrank.jpg
00013Heissräucherschrank.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
schöne Grüße
Gerd :rt2020freu

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1202
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Fortsetzung: Heissräucherofen - Isolierung und weiteres Tuning, 19.08.2017

Beitrag: # 830Beitrag HaioPaio
So 27. Aug 2017, 16:27

Hallo zusammen

Hier kommen noch ein paar Bilder von den Innereien
00001Heissräucherschrank2.jpg
Hier ist der Temperatursensor zu sehen
00002Heissräucherschrank2.jpg
Das ist die Heizung und das Gebläse
00003Heissräucherschrank2.jpg
Der Motor ist von unten hängend eingebaut, und auch di Verkabelung liegt gut geschützt ganz unten.
Natürlich ist alles temperaturfest und mit Schutzleiter verkabelt.
00004Heissräucherschrank2.jpg
Hier kommt der Rauch herein vom externen Raucherzeuger
00005Heissräucherschrank2.jpg
Über der Heizung steht die mitgelieferte Edelstahl Tropfwanne mit Sand
00006Heissräucherschrank2.jpg
Hier sieht man den Rauchanschluss von aussen
00007Heissräucherschrank2.jpg
Und hier steht mein neuer, selbstgebauter Raucherzeuger. [url=http://www.derräuchertreff.de/viewtopic.php?f=55&t=500]Da schreibe ich einen separaten Bericht dazu.[/url]
Funktioniert super. Der Rauch ist viel milder als mit dem blöden "Rauchmax" auf den ersten Bildern.
00008Heissräucherschrank2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
schöne Grüße
Gerd :rt2020freu

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Benutzeravatar
KMeister55
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 17
Registriert: So 7. Jan 2018, 23:14
Vorname: Volker
Wohngegend: Berlin-Hellersdorf
Land: Deutschland

Re: Heissräucherofen - Isolierung und weiteres Tuning, 19.08.2017

Beitrag: # 11873Beitrag KMeister55
Do 31. Okt 2019, 18:15

Hallo Gerd
Das sieht alles gut aus,mich würde dein Raucherzeuger interessieren , ich brauche auch noch einen neuen, denn ich habe mir einen defekten Tiefkühlschrank umgebaut und suche noch eine preiswerte Variante,kannst du mir helfen.das sieht aus wie ein Ascheabsauger ??
Danke
Volker

Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 1202
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland

Re: Heissräucherofen - Isolierung und weiteres Tuning, 19.08.2017

Beitrag: # 11902Beitrag HaioPaio
Fr 1. Nov 2019, 19:48

Volker

Den Raucherzeuger hatte ich mal hier beschrieben.
https://www.xn--der-ruchertreff-4kb.de/ ... p=828#p828
schöne Grüße
Gerd :rt2020freu

Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Benutzeravatar
KMeister55
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 17
Registriert: So 7. Jan 2018, 23:14
Vorname: Volker
Wohngegend: Berlin-Hellersdorf
Land: Deutschland

Re: Heissräucherofen - Isolierung und weiteres Tuning, 19.08.2017

Beitrag: # 11907Beitrag KMeister55
Fr 1. Nov 2019, 23:09

Hallo Gerd
Danke .

Gruß Volker

Antworten

Zurück zu „Räucherschränke, Öfen, Hütten“